Lyrik Siegfried Kopf

... oder, meine Lebensgeschichte

"Zeit ist ewig neu"

Gästebuch__________________

Meine Schreibstube und

Ideen-werkstatt

Foto: ©sk

26-04-2012

Gästebuch _________________________________

Jutta Hübner schrieb am Sep 15, 2016 7:58 PM

Lieber Siegfried, bin wiedermal begeistert!! Bitte weiter so... Ich danke Dir! Bis danno.. Jutta

monika herrmann schrieb am Sep 15, 2013 10:00 PM

lieber siegfried, ich immer wieder überrascht, welche vielseitigkeit deine HP birgt, da kann ich stöbern und entdecke ständig neues, alles wunderbar übersichtlich. so macht das entdecken freude und werde gerne wieder vorbei schauen. viel freude wünsche ich dir bei deinen weiteren ideen. monika

Ramona Bergier schrieb am Aug 15, 2012 2:09 AM

Lieber Siegfried..ich bin fasziniert von den vielen I-Punkten auf deiner Homepage, von der Liebe zum Detail, der Akribik des Zusammenspiels von Literatur und Musik--von der Perfektion der Wahl deiner Worte...ich werde hier viel Zeit verbringen..Danke!!Bis dann..Ramona

Andrea schrieb am May 17, 2012 3:57 PM

Hallo Siegfried, setzt gleich mal einen Link von meiner HP zu Deiner. Ist o.k. wenn ich ein Bild von Dir verwende? Lg Andrea

Magnus Rögård schrieb am Apr 28, 2012 11:07 AM

happy May Day (eng) Walpurgisnacht (de) Premier mai (fr) Glada Wappen (se) Hauskaa Wappua (fi) Beltaine (Celts, Old Irish)

Andrea schrieb am Apr 25, 2012 7:21 PM

Hallo Siegfried, ich habe mich ein wenig umgeschaut...Du hast eine sehr schöne und vielseitige Homepage. Viele Grüße Andrea

Rainer Gützkow schrieb am Mar 12, 2012 10:02 PM

Ich bin ganz überwältigt von der Vielseitigkeit dieser site und deiner Vielseitigkeit! (Wer hätte das gedacht vom Mitschüler aus der Parallelklasse...) Ich schaue gerne hier mal wieder vorbei, um alles zu lesen.

Gabriele Höpken schrieb am Dec 16, 2011 2:45 AM

Für Dich Im Schenken schenken Es ist die Zeit der Eitelkeiten, die Zeit gediegener Albernheiten. Hier ein Schächtelchen beschleift nach alter Weise, so wandeln wir in immer gleichem Kreise. ...und draußen die Flocken, wie sie tanzen durch Wolken und Wind, rings herum, damit wir nicht ganz so verloren sind. Ein Licht trägt Tannengrün hervor und seltsam fremd wird nun die Zeit. Hebt leere Schatten sanft empor, erinnert an Zufriedenheit. So weit von mir zeigt sich in Bildern, Blicke, Umarmung und eine Hand, zur leisen Weihnachtsmelodie, umschlingt mich ein Familienband. Manchmal vergesse ich diese Zeit und frage mich, was übrig bleibt. Kerzenlichter aus Illusionen, malen nun Wünsche an die Wand. Zeichnen Hoffnungen mitten in Träume, suchen und finden auch Deine Hand. Komm rein, Du fremder Wandersmann! Ich teile mit Dir Brot und Wein! Dann zünd ich Dir ein Kerzchen an und Heilig Abend wird es sein. ...und Flocken die tanzen durch Wolken und Wind, rings herum da wir nicht verloren sind.

Petra Schmidt schrieb am Dec 15, 2011 11:14 PM

Lieber Siegfried, meinen Respekt für deine Texte - deine HP ist so lebendig und vielseitig, wie es das Leben ist. LG Petra

Dorothee Sargon schrieb am Dec 9, 2011 10:44 PM

Ihre Homepage ist ein Gedicht. Werde nun öfters hier sein und Seite für Seite lesen. Vielen Dank.

This site uses Google reCAPTCHA technology to fight spam. Your use of reCAPTCHA is subject to Google's Privacy Policy and Terms of Service.

* Um Ihre Nachricht auf der Homepage anzuzeigen, müssen Sie eine gültige E-Mail-Adresse eingeben. Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder auf der Seite angezeigt.

Schaufenster-Blicke (Foto: ©sk)

Nächste Seite: Kurzgeschichten ...

0